Naturheilpraxis Anett Bartsch

Darmsanierung

Erst wenn es zu Störungen kommt, wird uns die Bedeutung des Darmes bewusst.

Der Darm ist der „Hüter“ unseres Immunsystems. In ihm leben ca. 100 Billionen Bakterien – als freundliche Untermieter so zu sagen und sie bilden unsere mikrobiologische Darmflora.

Mit unserer Nahrung nehmen wir auch Schadstoffe auf, welche im Normalfall durch die Darmbarriere aufgehalten und durch das im Darm angesiedelte Immunsystem unschädlich gemacht werden.

Durch Fehlernährung und Organstörungen (z.B. Leber oder Bauchspeicheldrüse) kann dieses mikrobiologische System gestört werden. So ist es möglich, dass Mikroorganismen welche in geringer Menge zur normalen Darmflora gehören, sich um ein vielfaches vermehren. Sie passieren nun die durchlässiger gewordene Darmbarriere und gelangen unkontrolliert in den Körper und können Beschwerden hervorrufen.

Häufig leiden Patienten an Durchfall, Verstopfung, Blähungen, welche noch keine direkten Erkrankungszeichen sind. Jedoch sind dies Symptome, welche ein Ungleichgewicht der Darmflora vermuten lassen und möglichst im Labor abgeklärt werden sollten. In der Folge kann es zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten, geschwächter Abwehr, wiederholten Infekten und Allergien kommen.

Mit einer Untersuchung des Stuhls im Speziallabor wird das bestehende Milieu im Darm analysiert und im Falle einer belasteten oder geschädigten Darmflora eine maßgeschneiderte Therapie eingeleitet.